Ein Wort von unserem Kapitän... Ein Wort von unserem Kapitän... Ein Wort von unserem Kapitän... Ein Wort von unserem Kapitän...

Ein Wort von unserem Kapitän...

Vor 50 Jahren nahmen wir die Welt mit in den Urlaub und schauten nie zurück. Seitdem wir 1971 die Welt mit unseren Boardshorts erobert haben, steht unsere Marke mit ihren lebensfrohen Prints und unserer einzigartigen Handwerkskunst für die mühelose Eleganz und das unbeschwerte Leben Saint-Tropez‘.

Nun da wir weiser, aber nicht älter sind (das Leben am Strand hat uns jung gehalten!), haben wir begonnen über unser Erbe nachzudenken und darüber, wie wir unser Standing nutzen können, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Damit unsere Zukunft so strahlend wird wie unsere Vergangenheit, haben wir die letzten Jahre damit verbracht, unser Handeln zu überdenken.

Die gute Nachricht ist, dass wir nun schon seit einiger Zeit Wellen schlagen!

Unsere Meere haben höchste Priorität. Wir mögen den Ruf haben, lässig zu sein, aber mit der Rettung der Meere meinen wir es ernst. Der Klimawandel und die Umweltverschmutzung schaden unseren Meeren und wir müssen schnell handeln, damit künftige Generationen weiterhin so viel Freude und Inspiration darin finden wie wir in den letzten 50 Jahren.

Für uns bedeutet dies, einen Blick in den Spiegel zu werfen und verantwortungsvoller und nachhaltiger zu wirtschaften. Ab 2021 sind unsere Kollektionen bereits zu 50% aus recycelten oder wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Bis 2023 sollen es 80% sein. In diesem Jahr erreicht unsere Marke zudem einen neuen Meilenstein und macht einen großen Fortschritt beim Meeresschutz: mit der offiziellen Gründung der Vilebrequin-Stiftung.

Unsere Vision für die Zukunft beinhaltet zudem eine größere Verpflichtung zu Qualität. In jedem unserer Kleidungsstücke steckt ein halbes Jahrhundert Savoir-faire, das Langlebigkeit und einen zeitlosen Stil garantiert. Wir sind jedoch der Meinung, dass moderner Luxus weit über die Fertigungsqualität hinausgehen sollte. Er sollte sich nicht nur auf den Planeten, sondern auch auf die Menschen positiv auswirken. Aus diesem Grund haben wir unsere Lieferketten überprüft, um sicherzustellen, dass jede Person, die an der Produktion unserer Kleidungsstücke beteiligt ist, mit dem Respekt und der Würde behandelt wird, die sie verdient.

Wir von Vilebrequin glauben, dass kein Mensch eine Insel ist. Gemeinsam können wir viel mehr verändern. Deshalb ermöglichen wir es unseren Kunden und Mitarbeitern, sich zu engagieren, indem wir ihnen das nötige Wissen und die Ressourcen bereitstellen, um uns beim Erreichen unserer gemeinsamen Ziele zu unterstützen.

Wir haben unsere Ärmel hochgekrempelt. Machen wir uns an die Arbeit!

Ich hoffe, Sie sind mit an Bord.

Roland Herlory, Chief Executive Officer von Vilebrequin

Eine bessere Zukunft steht uns bevor...

Nachhaltigkeit ist ein Ziel, das sich ständig weiterentwickelt. Während wir mehr über den Einfluss des Menschen auf den Planeten lernen und neue Technologien entwickeln, die diese negativen Einflüsse abmildern können, bauen wir sozusagen das Boot und segeln gleichzeitig. Das ist ok.

Wir glauben, dass Perfektion der Feind des Fortschritts ist, und wir werden niemals so tun, als hätten wir auf alles eine Antwort. Stattdessen konzentrieren wir uns in erster Linie auf solche Bereiche, in denen wir mit Sicherheit große und messbare Veränderungen bewirken können.

Unsere Ziele sind ehrgeizig und sind zeitlich angemessen. Bis 2023 wollen wir einiges erreichen. Inspiriert von den SDG-Leitlinien („Sustainable Development Guide“) der Vereinten Nationen haben wir einen Rahmen geschaffen, um unsere Mission zur Genesung und zum Schutz unseres blauen Planeten voranzutreiben. Wir nennen diese Roadmap „Horizon 23“.