Vilebrequin Saint Tropez 1971

Unsere Geschichte

Vilebrequin hat sein Erbe nie vergessen: die Marke ist ein Produkt der Freude und der Freiheit des Geistes von St. Tropez der 70er Jahre. Saison für Saison verspricht Vilebrequin Eleganz im Urlaub, eine Idee die von Vater zu Sohn und von Mutter zu Tochter weitergegeben wird.

Yvette und Fred 1971 Vilebrequin
Die Geschichte der 1971 in Saint-Tropez eröffneten Boutique beginnt mit zwei jungen Menschen aus Nîmes, Yvette und Fred. In den 1960ern trägt Yvette dazu bei, dass die Yeye-Generation von Nîmes die Modewelt entdeckt. Fred hingegen begeistert sich für den Autorennsport. Er wird Reporter und bereist die ganze Welt, um die großen Automobilrennen der Formel 1 zu begleiten.
Erster Badeanzug Vilebrequin
Zurück in Frankreich erobert er Yvette in Saint-Tropez, dort, wo sich ein freiheitlicher Lebensstil entwickelt. Zu einer Zeit, in der an der französischen Riviera kurze und hautenge Mode im Trend liegt, erfindet Fred eine revolutionäre Badehose, mit der er Yvette überraschen möchte. Als Fred die Badehose das erste Mal am hippen Moorea-Strand trägt, sind Stars und Freunde überwältigt und wollen genau diese Badehose.Yvette ist hin und weg. Das Abenteuer des jungen Paars kann starten!
Wählen Sie ein Jahrzehnt
  • 1971 Fred Prysquel lassen Vilebrequin
  • 1976 Fred Prysquel sponsert JL Trintignant
  • 1979 Yvette und Fred Vilebrequin Etats-Unis
  • 1990 Vilebrequin Entwicklung
  • 1992 Markteinführung des ikonischen Modells Moorea
  • 1995 Vilebrequin Zentrum die Badehose für Herren
  • 2000 Schildkröte Vilebrequin
  • 2008 St-Barth-Boutique
  • 2012 Roland Herlory
  • 2013 Markteinführung der Damenkollektion
  • 2016 Te mana o te moana X Vilebrequin
  • 2016 Massimo Vitali X Vilebrequin
  • 2018 Vilebrequin X RED association
  • 2019 Markteinführung einer Denim-Kollektion
  • 2019 Badehose Man
  • 2019 Vilebrequin X JCC+
  • 2021 Jahrestag des 50-jährigen Bestehens von Vilebrequin
  • 2019 Vilebrequin X OFF-WHITE™

1971

Yvette und Fred lassen die Marke Vilebrequin eintragen. Die schmiedeeiserne Treppe ihrer Boutique in Saint-Tropez erinnert Fred an eine Kurbelwelle (frz. „Vilebrequin“). Es handelt sich dabei um ein Bauteil eines Automotors, das ihn bei der Namensfindung und der Entwicklung des ersten Vilebrequin-Logos inspiriert.
Fred Prysquel lassen Vilebrequin

1976

Fred Prysquel sponsert Jean-Louis Trintignant, der bei der Rally du Var mit seinem Opel Kadett GT/E startete.
Fred Prysquel sponsert JL Trintignant

1979

Yvette und Fred lassen die Marke in den USA eintragen und erobern mit ihrer Marke die ausländischen Märkte
Vilebrequin Schaufenster in den Vereinigten Staaten

1990

Die beiden Unternehmensgründer treten die Marke ab, die daraufhin weiterentwickelt wird.
Vilebrequin Entwicklung

1992

Loïc Berthet erwirbt die Marke und launcht die markentypischen Moorea-Badeshorts.
Markteinführung des ikonischen Modells Moorea

1995

Im Laufe der Zeit bringt Vilebrequin innovative Schnitte und Stoffe hervor. Im Zentrum der Marke steht die Badehose für Herren. Das Unternehmen entwickelt das Vater-und-Sohn-Konzept und erweitert seine Produktpalette um Bademode für Kinder von 2 bis 14 Jahren. Vilebrequin rückt die Themen Fantasie, Gemeinsamkeit und Verbundenheit während der Urlaubszeit weiter in den Vordergrund.
Vilebrequin Zentrum die Badehose für Herren

2000

Erstes Erscheinen der Meeresschildkröte, heute ein typisches Markenzeichen.
Schildkröte Vilebrequin

2008

Eröffnung der ersten Boutique in St. Barths.
St-Barth-Boutique

2012

Übernahme von Vilebrequin durch G-III Apparel, ein führendes amerikanisches Bekleidungsunternehmen, das seit mehr als 60 Jahren Know-how im Bereich Outdoor-Bekleidung hat. Roland Herlory, damals geschäftsführender Direktor bei Hermès, tritt dem Unternehmen bei und wird der neue Geschäftsführer.
Roland Herlory

2013

Markteinführung der Damenkollektion: eine umfassende Produktpalette an Badeanzügen aus neuen Stoffen, Schnitten, Nuancen und Motiven in den unterschiedlichsten Passformen, darunter ikonische Bademode.
Markteinführung der Damenkollektion
2016
Vilebrequin engagiert sich bei der polynesischen Organisation Te Mana O Te Moana zum Schutz der Meeresschildkröten. Jedes Jahr rettet die Organisation Schildkröten, nimmt sie in Pflege und führt sie wieder ihrem natürlichen Lebensraum zu. 2016 und 2017 übertrug Vilebrequin der Organisation mehr als 50.000 USD aus dem Verkauf der Badehose „Mappemonde dots“.
Te mana o te moana X Vilebrequin

2016

Vilebrequin kreiert in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Massimo Vitali anspruchsvolle Bademode mit einem 360°-Muster.
Massimo Vitali X Vilebrequin

2018

Vilebrequin engagiert sich bei der Organisation (RED) im Kampf gegen AIDS. Für jeden Kauf von (RED)-Bademode überweist Vilebrequin der Organisation 15 USD, um über den Globalen Fonds zur Bekämpfung von HIV/AIDS die Hilfe in Afrika südlich der Sahara zu unterstützen.
Vilebrequin X RED association

2019

Markteinführung einer Denim-Kollektion und Überarbeitung des Vilebrequin-Originallogos aus dem Jahr 1971.
Markteinführung einer Denim-Kollektion

2019

Für die Herstellung der kurzen und dehnbaren Badehosen der Kollektion setzt Vilebrequin zu 100% recyceltes Polyestergarn ein. Dieses wird auf Basis von aus dem Mittelmeer stammendem Plastikmüll gewonnen. Für jede produzierte MAN-Badehose werden 200g Plastik aus dem Meer entfernt.
Badehose Man

2019

Für diese Kollektion interpretiert der französische Designer Jean-Charles de Castelbajac die Frische und Unbekümmertheit der 70er Jahre neu - ein absoluter Treffer in puncto Ästhetik. Eine limitierte Edition: poppig, sinnlich und ultraraffiniert.
Vilebrequin X JCC+

2021

Vilebrequin feiert sein 50-jähriges Jubiläum mit dem Launch einer exklusiven Badeshorts-Kollektion für Liebhaber.
Jahrestag des 50-jährigen Bestehens von Vilebrequin

2019

Vilebrequin und Off-White präsentieren eine limitierte Kollektion von fünf Bademodenstyles, die weltweit nur in ausgewählten Geschäften erhältlich sind. Die Bademode unterstreicht den perfekt geschneiderten und doch lässigen Charme von Vilebrequin sowie die mutige, gegenkulturelle Ästhetik von Off-White.
Vilebrequin  X OFF-WHITE™
Fred Prysquel lassen Vilebrequin

1971

Yvette und Fred lassen die Marke Vilebrequin eintragen. Die schmiedeeiserne Treppe ihrer Boutique in Saint-Tropez erinnert Fred an eine Kurbelwelle (frz. „Vilebrequin“). Es handelt sich dabei um ein Bauteil eines Automotors, das ihn bei der Namensfindung und der Entwicklung des ersten Vilebrequin-Logos inspiriert.
Vilebrequin Schaufenster in den Vereinigten Staaten

1979

Yvette und Fred lassen die Marke in den USA eintragen und erobern mit ihrer Marke die ausländischen Märkte
Markteinführung des ikonischen Modells Moorea

1992

Loïc Berthet erwirbt die Marke und launcht die markentypischen Moorea-Badeshorts.
Schildkröte Vilebrequin

2000

Erstes Erscheinen der Meeresschildkröte, heute ein typisches Markenzeichen.
Roland Herlory

2012

Übernahme von Vilebrequin durch G-III Apparel, ein führendes amerikanisches Bekleidungsunternehmen, das seit mehr als 60 Jahren Know-how im Bereich Outdoor-Bekleidung hat. Roland Herlory, damals geschäftsführender Direktor bei Hermès, tritt dem Unternehmen bei und wird der neue Geschäftsführer.
Te mana o te moana X Vilebrequin
2016
Vilebrequin engagiert sich bei der polynesischen Organisation Te Mana O Te Moana zum Schutz der Meeresschildkröten. Jedes Jahr rettet die Organisation Schildkröten, nimmt sie in Pflege und führt sie wieder ihrem natürlichen Lebensraum zu. 2016 und 2017 übertrug Vilebrequin der Organisation mehr als 50.000 USD aus dem Verkauf der Badehose „Mappemonde dots“.
Vilebrequin X RED association

2018

Vilebrequin engagiert sich bei der Organisation (RED) im Kampf gegen AIDS. Für jeden Kauf von (RED)-Bademode überweist Vilebrequin der Organisation 15 USD, um über den Globalen Fonds zur Bekämpfung von HIV/AIDS die Hilfe in Afrika südlich der Sahara zu unterstützen.
Badehose Man

2019

Für die Herstellung der kurzen und dehnbaren Badehosen der Kollektion setzt Vilebrequin zu 100% recyceltes Polyestergarn ein. Dieses wird auf Basis von aus dem Mittelmeer stammendem Plastikmüll gewonnen. Für jede produzierte MAN-Badehose werden 200g Plastik aus dem Meer entfernt.
Jahrestag des 50-jährigen Bestehens von Vilebrequin

2021

Vilebrequin feiert sein 50-jähriges Jubiläum mit dem Launch einer exklusiven Badeshorts-Kollektion für Liebhaber.
Fred Prysquel sponsert JL Trintignant

1976

Fred Prysquel sponsert Jean-Louis Trintignant, der bei der Rally du Var mit seinem Opel Kadett GT/E startete.
Vilebrequin Entwicklung

1990

Die beiden Unternehmensgründer treten die Marke ab, die daraufhin weiterentwickelt wird.
Vilebrequin Zentrum die Badehose für Herren

1995

Im Laufe der Zeit bringt Vilebrequin innovative Schnitte und Stoffe hervor. Im Zentrum der Marke steht die Badehose für Herren. Das Unternehmen entwickelt das Vater-und-Sohn-Konzept und erweitert seine Produktpalette um Bademode für Kinder von 2 bis 14 Jahren. Vilebrequin rückt die Themen Fantasie, Gemeinsamkeit und Verbundenheit während der Urlaubszeit weiter in den Vordergrund.
St-Barth-Boutique

2008

Eröffnung der ersten Boutique in St. Barths.
Markteinführung der Damenkollektion

2013

Markteinführung der Damenkollektion: eine umfassende Produktpalette an Badeanzügen aus neuen Stoffen, Schnitten, Nuancen und Motiven in den unterschiedlichsten Passformen, darunter ikonische Bademode.
Massimo Vitali X Vilebrequin

2016

Vilebrequin kreiert in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Massimo Vitali anspruchsvolle Bademode mit einem 360°-Muster.
Markteinführung einer Denim-Kollektion

2019

Markteinführung einer Denim-Kollektion und Überarbeitung des Vilebrequin-Originallogos aus dem Jahr 1971.
Vilebrequin X JCC+

2019

Für diese Kollektion interpretiert der französische Designer Jean-Charles de Castelbajac die Frische und Unbekümmertheit der 70er Jahre neu - ein absoluter Treffer in puncto Ästhetik. Eine limitierte Edition: poppig, sinnlich und ultraraffiniert.
Vilebrequin  X OFF-WHITE™

2019

Vilebrequin und Off-White präsentieren eine limitierte Kollektion von fünf Bademodenstyles, die weltweit nur in ausgewählten Geschäften erhältlich sind. Die Bademode unterstreicht den perfekt geschneiderten und doch lässigen Charme von Vilebrequin sowie die mutige, gegenkulturelle Ästhetik von Off-White.