Zurück zum Durchsuchen
Zurück zum Durchsuchen
Monica Guo Monica Guo

Girl Power: Ein Blick hinter die Kulisse der weiblichen Surf-Revolution

02 November 2020 - Events

Es braucht viel Mut, alles für den Surfsport stehen und liegen zu lassen – vor allem in China, wo er bis vor ein paar Jahren noch nahezu unbekannt war. Als Mädchen aus dem Guangxi-Gebirge hatte Monica Guo in ihrer Kindheit nie das Meer gesehen. Jahre später steigt sie in Hongkong zum ersten Mal aufs Brett und entdeckt ihre große Leidenschaft. Mittlerweile ist sie Meisterin im Women's Longboard Surfing und reitet Wellen für die chinesische Nationalmannschaft.

Monica Guo

Monica Guo – Chinas Profi-Surferin der ersten Generation

Es braucht viel Mut, alles für den Surfsport stehen und liegen zu lassen – vor allem in China, wo er bis vor ein paar Jahren noch nahezu unbekannt war. Als Mädchen aus dem Guangxi-Gebirge hatte Monica Guo in ihrer Kindheit nie das Meer gesehen. Jahre später steigt sie in Hongkong zum ersten Mal aufs Brett und entdeckt ihre große Leidenschaft. 
Mittlerweile ist sie Meisterin im Women's Longboard Surfing und reitet Wellen für die chinesische Nationalmannschaft.

 

 

 

Um ihren Traum zu verwirklichen, lässt Monica ihre Familie, ihre Karriere und das geliebte Stadtleben zurück und zieht in den Süden auf die Insel Hainan in Sanya, der Heimat des chinesischen St-Tropez. Monicas Geschichte erinnert an die Anfänge von Vilebrequin in den frühen 70ern, als ein junger Mann mit nichts als Träumen in der Hosentasche zur französischen Riviera aufbrach. Inspiriert von den Boardshorts der kalifornischen Surfer, startete er mit den allerersten Badeshorts für Männer – und schließlich für Surferinnen in China – eine eigene kleine Revolution.

In Sanya angekommen, nimmt Monica die Kunst des Longboardings ins Visier. Eine nicht gerade einfache Challenge, denn Longboards sind größer, schwerer und gefährlicher als normale Surfboards. Innerhalb von zwei Jahren gewinnt sie schließlich ihren ersten Titel beim größten chinesischen Surfcontest. Ihre Erfolgswelle ist nicht zu stoppen.
2018 vertritt sie ihr Land bei den Weltmeisterschaften der International Surfing Association (ISA) und wird die erste chinesische Surferin, die einen Heat gewinnt. Seitdem ist Surfen als olympische Sportart in China anerkannt. Hut ab, Monica!

Dank der stärkeren staatlichen Förderung und Akzeptanz setzt sich Monica inzwischen noch intensiver für junge Surferinnen ein. Mit ihrem „Girls only“ Sommer-Surfcamp ermutigt sie Mädchen aus ganz China aufs Brett zu steigen – und große Träume zu verfolgen.

Lust auf Sonne, Strand und Bikini-Vibes? 
Folgen Sie Monica Guo auf Instagram: @monicaqie 

Monica Guo

Andere Artikel