Zurück zum Durchsuchen
Zurück zum Durchsuchen
Filippo Cirulli Filippo Cirulli

#sayl juli 2015 / panarea / italien

18 August 2015 - Reiseziele

Filippo Cirulli Filippo Cirulli

Filippo Cirulli gilt als Einflussgröße in der italienischen Mode, der seine Ansichten über Männermode und Lebensstil auf seiner Website preisgibt:thethreef.com

Zusammen mit Filippo Fiora, dem Gründer der Blogs, verbreitet er seine persönliche Meinung darüber, wie moderne Eleganz immer wieder die italienische Eleganz mit neuen Trends zu verunreinigen versucht, um eine neue Definition für den modernen Mann von Welt zu finden.
Guten Morgen!

Wie einige von Euch bereits festgestellt haben, bin ich vor zwei Tagen auf Ibiza eingetroffen, wo ich ein paar Tage Strand, Sonne und Parties erleben möchte.

Jedenfalls möchte ich Euch ein paar Bilder zeigen, die ich in Panarea aufgenommen habe und die meine bevorzugte Bekleidung für den Strand repräsentieren. Einfach und zugleich elegant: Espadrillen, Hemd, Panamahut, Sonnenbrille und natürlich die Badehose.

Auf den Bildern trage ich ein Model aus der neuen Vilebrequin-Kollektion, die Marke, deren Bademode ich am meisten mag und die meiner Idealvorstellung für den Strand am meisten entspricht.

Diese Modell stammt aus einer neuen Generation Badehosen, die enger am Bein anliegen und nicht die klassische Kordel besitzen: das Ergebnis ist ein modisches Exemplar mit den ursprünglichen Genen der Marke.
Ich hoffe, Dir gefallen die Bilder!

Vilebrequin hat mir im Rahmen unserer Zusammenarbeit ein paar Fragen gestellt, die ich hier gerne beantworte und Euch damit die Möglichkeit gebe, mich näher kennen zu lernen.

1. Lieblingsorte in der Stadt?

Panarea gehört unbedingt zu meinen Lieblingsorten in Italien: vielleicht wegen der schönen Natur, dem kristallklaren Meer oder einfach wegen des entspannten Lebensstils. Es ist eine sehr kleine Insel, die von der Zeit überholt worden zu sein scheint: es gibt keine Autos – Du kannst einfach auf den sehr engen Strassen entlang laufen – und auch nur wenig Bequemlichkeiten.

Es ist auch sicherlich kein angesagter Ort, sondern eine Insel, auf der die Menschen die kleinen Schönheiten entdecken wollen, die wir in unserem Alltag nicht berücksichtigen, die aber das Leben so besonders machen: leckere, authentische Küche essen, eines der schönsten Meere der Welt genießen und bei einem Glas Rotwein in die Sterne schauen.

Falls Du Panarea besuchen möchtest, empfehle ich Dir dringendst, vor dem Dinner im Raya einen Cocktail zu Dir zu nehmen und die großartigste Aussicht auf den Stromboli-Vulkan zu genießen - falls Du Glück hast, bricht er gerade aus - und danach bei Paolino – einem der markantesten Restaurants auf der Insel – zu Abend zu speisen.
Wenn es ums Bummeln geht, bevorzuge ich die lokalen Läden, in denen Du Sandalen, Hüte und Leinenhemden aus echter Handarbeit findest. Und natürlich die Vilebrequin-Boutique.

2. Was ruft Vilebrequin bei Dir hervor?

Vilebrequin erinnert mich sofort an das ungewöhnliche Szenario der französischen Riviera. Sie verkörpert die Marke, bei der Du die perfekte Kombination und Balance zwischen Herkunft und Innovation, Gegenwart und Zukunft, Eleganz und modischem Dreh findest.
Ich kann mir einen Sommer ohne Vilebrequin in all seinen lebenswichtigen Farben, Frische und Mustern nicht vorstellen.

 

 

Filippo Cirulli Filippo Cirulli

3. Wie schaffst Du es, den Sommer ein ganzes Jahr andauern zu lassen?

Ich kann in der Stadt nur schwerlich meinen Sommer herstellen, weswegen ich meine Fluchten schon im Voraus plane. Es kann sich dabei um ein Wochenende mit Freunden an der italienischen Riviera oder etwas Ausgedehnteres besonders im kalten Winter handeln.
Ich gehöre zu den Menschen, die tatsächlich nicht länger als einen Monat ohne in der Sonne am Strand zu liegen, leben können.

4. Hat die Sonne in Deiner Kultur eine besondere Bedeutung?

Natürlich! Italien wird weltweit mit gutem Wetter, schönen Landschaften und endlosen Sommern (leider stimmt das so nicht) gleichgesetzt.
Italiener lieben das gute Wetter und suchen auch überall danach: Ich, zum Beispiel, mag besonders den Augenblick nach dem Winter und möglichst schon im März, an dem ich draußen Mittagessen haben kann.

5. Abgesehen von Deiner Stadt, was ist Dein liebstes Sommerziel?

Es fällt mir schwer ein bestimmtes Sommerziel zu benennen, da mir so viele Orte aus verschiedenen Gründen so gut gefallen: St-Tropez und Ibiza sagen mir wegen ihrer Parties zu, St. Barth wegen seines Lebensstils und die Malediven wegen der Entspannung.
Sie alle unterscheiden sich stark voneinander, aber sie haben die schönen Strände, die warme Sonne und fantastische Landschaften gemein.

THE 3 F / FILIPPO
Instagram: @filippocirulli

Andere Artikel